Zum Hauptinhalt springen

Die Antwort auf Fragen, die mit „Bin ich eigentlich der Einzige …“ anfangen, ist grundsätzlich „Nein“.

Ugols Law

Programm

Hier findest du das gesamte CT-Programm. Für Fragen wende dich bitte an veranstaltung@smjg.org

Freitag

UhrzeitTitelOrga/sRaumBeschreibung
20:00Begrüßung

Vorstand

draußenAnfangsrunde, Ankündigung der Pläne usw.
20:20Neulingsrunde

Eule

3Was ist die SMJG? Was machen wir? Kurze Einleitung und Führung für alle Neulinge, aber natürlich auch alle anderen Interessierten
20:20Offene Runde

DerAndere

überall

Freies Gespräch

21:00(Long) Distance Kink

deltaSw

4

Wir schreiben ein Jahr Corona-Pandemie und diese hat sicherlich auch eure Möglichkeiten BDSM und Kink ausleben beeinflusst. In dieser lockeren Runde wollen wir uns austauschen, wie man über (größere) Distanz miteinander spielen kann. Welche Möglichkeiten habt ihr gefunden? Worauf achtet ihr? Welche neuen Spielarten habt ihr gefunden?

Samstag

UhrzeitTitelOrga/sRaumBeschreibung
14:00AftercareFianox2

Was ist eigentlich Aftercare und warum ist es so wichtig?

In diesem Workshop wird eine Einführung in das Thema Aftercare gegeben und Arten von Aftercare vorgestellt. Dabei darf in einer moderierten Diskussionsrunde jede*r von eigenen Erfahrungen erzählen sowie Ideen und Vorschläge anbringen, um allen eine grobe Idee von möglichen Methoden von Aftercare zu vermitteln. Ziel ist, dass die teilnehmenden wissen was Aftercare ist, Aftercare reflektieren können und mit neuen Einsichten zum Thema Wünsche, Ansätze und Durchführung aus dem Workshop raus gehen.

15:30Fetisch vs. Trans - Wir müssen reden

Jarvey & deltaSw

5

Leider findet sich die Bezeichnung "trans" auf vielen Angeboten im Bereich des Kink immer wieder unter der Liste der Fetische und Neigungen - gleich in der Kategorie "TV/TS/CD" und vielleicht neben "Sissy". Die Inhalte dieser Kategorien sind meistens sehr eindeutig...

... sehr eindeutig falsch. Der Begriff "trans" beschreibt in Wirklichkeit Menschen, die eine andere Genderidentität besitzen und ausleben oder darstellen. Anders als jenes Geschlecht, das ihnen bei der Geburt zugewiesen wurde.

In diesem Workshop mit anschließender Fragerunde wollen wir uns gemeinsamen den Themen Genderidentität, trans* und trans*-sein nähren und auch über eigene Erfahrungen sprechen. Vor allem wollen wir eins: mit dem ein oder anderen Vorurteil aufräumen und schiefen 2Kommentaren mit einem (zynischen) Augenzwinkern begegnen. Solltet ihr vorab Fragen haben, könnt ihr diese unter https://www.soscisurvey.de/smjgct211_wstrans/ anonym stellen. Wir werden diese Impulse in unserem Vortrag einfließen lassen.

17:30Erste Hilfe bei BDSMPumpkin2

Erste Hilfe klingt erst einmal selbsterklärend. Die meisten Unfälle ereignen sich in den eigenen vier Wänden und ein so risikoreicher Zeitvertreib wie BDSM, kann immer mal zu einem unerwünschten Ausgang führen. Wir wollen deshalb  über den Aufbau von Notsituationen, die Funktionsweise von Angst und Schmerzen und das beste medizinische Vorgehen in einer entsprechenden Situation sprechen. Vor allem mit dem Fokus auf BDSM und Menschen, sicher nicht euer üblicher Erste Hilfe Kurs.

Der Kurs teilt sich in einen Präsentationsteil und eine offene Fragerunde, in der wir auf alle Fragen und Spezialfälle eingehen können.

19:00Fesseln und Seile

MieNeko

5Das B in BDSM steht für Bondage, hier gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, um eine Person zu fixieren. Neben den zweckorientierten Fixieren gibt es aber auch noch das Fesseln mit Seil, wo der Prozess während des Fesselns das Ziel ist. Während dieses Workshops möchte, Mie euch die ersten Basics zeigen damit ihr sicher in das Thema fesseln einsteigen könnt und zusätzlich gibt sie euch weiteren interessanten Input mit und beantwortet all eure Fragen, die ihr zum Thema fesseln, immer schon mal stellen wolltet.
21:00Offene Runde

Pumpkin, Rubikon

überallFreies Gespräch
21:30SMJG unterstützen - wir suchen dich!deltaSw, Angie, Tiuri, Jarvey, asynja4

Was macht man in der SMJG als Orga? Neben den Stammtischen und deren Orgas passiert bei uns noch eine ganze Menge anderes.

Vielleicht hast du schon mal darüber nachgedacht, den Verein zu unterstützen, aber weißt nicht, was du tun könntest? Dann bist du hier an der richtigen Stelle. Wir wollen hier für alle Interessierten mal erzählen, was ihr tun könnt, wofür wir Menschen suchen und was wir eigentlich tun.

Und genauso interessieren wir uns für eure Ideen und Anregungen, also wenn euch etwas einfällt, erzählt uns gerne davon!

Wir freuen uns auf euch!

Sonntag

UhrzeitTitelOrga/sRaumBeschreibung
14:00

Kinky book club – was könnt ihr empfehlen?

Angie

3

Man muss etwas suchen, aber es gibt doch mehr jugendfreie Bücher mit BDSM-Inhalten als das allseits bekannte 50 Shades of Grey. Gerne wollen wir über Bücher mit kinky/queeren/o.ä. Aspekten und eure Buchempfehlungen sprechen. Es soll ein kommunikativer Austausch sein, das heißt es werden keine Buchvorstellungen vorbereitet, sondern ich möchte mit euch ins Gespräch kommen.

Super wäre es, wenn ihr auch eins eurer Lieblingsbücher mit kinky/queeren/o.ä. Aspekten mitbringt und uns davon erzählt. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um einen Roman, einen Ratgeber oder einen Bildband handelt (nur bitte jugendfrei!). Vielleicht können wir so gemeinsam eine Leseliste für verschiedene Themengebiete erarbeiten.

Ich selbst bin in keiner Form „qualifiziert“ diese Runde leiten, ich lese einfach nur gerne. Mehr Anforderungen werden auch nicht an die Teilnehmenden gestellt.

15:00Tunnelspiele

Jarvey & Konk

2Nach einer Einführung in die Durchführung von Tunnelspielen und welche Sicherheitsaspekte dabei besonders zu beachten sind, wird es im zweiten Teil die Möglichkeit geben, sich über das Thema in einer lockeren Gesprächsrunde auszutauschen. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Anfänger*innen als auch Fortgeschrittene.
16:30Outings?

MieNeko

5Outings können völlig unterschiedlich aussehen und wenn man selbst darüber nachdenkt sich outen zu möchten vor einem konkreten Kreis an ausgewählten Personen oder Sorge hat, dass bald ein Outing passieren könnte (gewollt oder ungewollt) hat man allerlei Szenarien im Kopf, die einem Angst machen können oder die einen aufgeregt werden lassen. Vielleicht stellt ihr euch die Frage: Wie mache ich es am besten? Wie bringe ich das Thema an jemanden heran, die nicht unbedingt Berührungspunkte vorher damit hatten? Was mache ich, wenn es schiefläuft?Ich möchte mit euch meine Erfahrungen meines Outings teilen, meine Schritte nach dem Outing und was ich heute vielleicht anders oder auch genau so machen würde. Gleichzeitig soll es hier aber kein Monolog von meiner Seite aus werden, sondern ich freue mich über weitere Erfahrungsberichte (egal ob positiv oder negativ) und weitere Meinung zu dem Thema: Wie und wann und bei wem oute ich mich am besten? Kommt auch gerne vorbei, wenn ihr konkrete Fragen oder Probleme habt und vielleicht können wir gemeinsam in der Gruppe nach Lösungen suchen!
18:00Spielen im Alltag

DerAndere

4Spielen kann man nicht nur abends und im Schlafzimmer! Auch den Rest des Tages kann man unanständig sein, und auch an anderen Orten. Hier tauschen wir uns frei über Ideen aus, und was für Probleme es dabei geben kann.
21:00Offene RundeDerAndere, RubikonüberallFreies Gespräch