Chat II

Es war kurz nach Ostern rum, da musste ich meine Facharbeit schreiben. Noch 2 Wochen Zeit (von 6) also an und für sich kein Problem. Wird Zeit, mal langsam damit anzufangen ;) Gesagt, getan, doch leider habe ich dann keine richtigen Quellen gefunden und natürlich plagt einen dann das Gewissen. Also was macht man? Man versucht seine Zeit mit sonstigen "sinnlosen" Dingen im Internet zu verplempern. Also hab ich dies auch so getan und bin dann auf die SMJG gestoßen. Das war, glaube ich, an einem Freitag. Es war schon recht interessant und ich habe erst überall rumgelesen (mit einem Herzschlag, den man sonst nur in der Achterbahn hat), die gesamte HP (Buchkritiken, Erfahrungsberichte, Vorstellungen der Stammis etc.) durchforstet und schon mal ins Forum geschaut. Doch da war dieser Punkt "Chat" im Menü, der mir immer wieder ins Auge sprang.

Aber ich dachte mir: "Das sind doch eh nur diese Perversen", eben wie man sie aus den Medienberichten kennt (schon längst die Vierzigergrenze überschritten (könnten quasi deine Eltern sein), ewig viele Falten, rennen den ganzen Tag in Lederklamotten rum, inklusive so einer Leder-Kappe (wie der eine sie von den Village-People hat) und mit diesen Po-freien Hosen).

Dann bin ich irgendwann ins Bett gegangen und habe die ganze Zeit intensiv über das Ganze nachgedacht, hab es mir noch mal durch den Kopf gehen lassen, was da stand und ob ich mich wirklich trauen sollte.

Naja, dann am Samstagmorgen gleich wieder auf die HP. Mein Puls war bestimmt wieder auf 130 als ich mir dachte: "Jetzt trauste dich aber in den Chat. Wenn die alle über dich herfallen, verschwindest du ganz einfach wieder. Keiner kennt dich, niemand hat deine Adresse, also kann absolut nichts passieren. Solange du nichts von dir preisgibst, wissen die auch nichts von dir."

Also dann rein und mir ist fast das Herz stehen geblieben. Dann war auch gleich einer meiner ersten Sätze, nach meiner Begrüßung, die auch sehr freundlich und oft erwidert wurde,: "Meine Güte bin ich aufgeregt", worauf dann die Nachfrage kam, warum ich so aufgeregt sei etc. Ich erklärte es dann, und ich glaube, keiner hat es mir Übel genommen. Und dann hab ich erstmal wieder geschwiegen. Schließlich muss sich jeder eigentlich erst in einer neuen Community einleben. Nach einiger Zeit hat es mich total verwundert, warum diese bösen Perverslinge nicht die ganze Zeit über Auspeitschen und was weiß ich nicht sonst so alles sprechen.

Ich stellte zu meiner Verwunderung fest, dass die echt über ganz normale Themen gesprochen haben. Am Anfang meinte dann auch noch jemand "jetzt müssten wir hier eigentlich eine richtig perverse Diskussion anfangen" (Falls diese Person, dessen Name ich mir nicht gemerkt habe, sich daran erinnern kann: Danke für diesen Schock -.-)

Es hat dann ziemlich lange gedauert, bis wirklich das erste Thema mit Sex angesprochen wurde. Aber ich habe auch in den ersten Tagen wirklich sehr wenig geschrieben und nur alles mitgelesen, was geschrieben wurde. Schließlich konnte ich auch zu den meisten Diskussionen überhaupt nichts beitragen, da ich ja überhaupt keine BDSM-Praxis-Erfahrung hatte. Also nur mitgelesen und etwas über die Themen selbst gedacht.

Nach und nach stellte ich dann immer wieder fest, dass es ja wirklich nur ganz normale Leute da im Chat sind. Die reden wie in jedem anderen Chat auch (ich sollte erwähnen, dass ich noch auf einem anderen IRC Server zu finden bin) über ganz normale Themen, wie Politik, Musik, Ethik oder sonst irgendetwas. Aber eben auch über BDSM und sehr viel offener über Sex. Und ich musste auch feststellen, dass es alle als total natürlich empfanden und es dort nicht wie in einer 7. Klasse im Aufklärungsunterricht abging (á la: "hihi, der hat P E N I S gesagt *mit dem Finger auf ihn zeig*).

Also dann weiterhin nur mitgelesen. Lieber auf Nummer Sicher gehen. Mal so am Rande: Mit der Facharbeit war ich kein Stückchen weiter gekommen, denn jedes mal als ich mir gesagt habe "Jetzt fängst du aber an. Nachher wird das alles wieder so super stressig." Aber jedes mal, als ich anfangen wollte, war dann doch dieses "SMJG" so viel interessanter.

Dann hab ich mich noch im Forum angemeldet, nach dem Motto „Ach, jetzt ists auch egal."

Das war also mein erstes Mal im Chat der SMJG.

© 2009 by GoldBair

Hinweis:

Erfahrungsberichte geben nicht unbedingt die Meinung der SMJG wieder. Wir behalten uns vor, eingesande Erfahrungsberichte gekürzt zu veröffentlichen.

Es wäre schön, hier noch weitere Erfahrungsberichte ins Netz stellen zu können - bitte sendet eure selbstgeschriebenen Erfahrungsberichte an redaktion(at)smjg.org!