Warum Regeln...

Unser Channel !smjg hat den Anspruch, allen Interessierten, die guten Willens sind, Information, Hilfe und Integration zu bieten. Dabei helfen uns unsere Regeln für ein angenehmes Miteinander.

Die SMJG ist stehts bemüht, bestimmte Werte im Bezug auf BDSM und den allgemeinen sozialen Umgang miteinander zu vermitteln. Insbesondere Jugendliche sollten sich daher klar machen, dass

  • alle genannten Spielarten und BDSM allgemein auf dem gegenseitigen Einverständnis sowie dem freien Wunsch und Willendes jeweiligen Partners beruhen.
  • häusliche Gewalt und Gewalt allgemein gegenüber anderen nichts mit BDSM zu tun hat.
  • niemand auf Grund seiner Neigungen mehr oder weniger wert ist. Insbesondere submissive Personen sind nicht auf Grund ihrer Ausrichtung anders zu behandeln als andere Menschen. Alle Menschen haben das Recht, würdevoll behandelt zu werden, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer sexuellen Ausrichtung oder ihren Vorlieben.
  • Spielarten nur dann umgesetzt werden sollten, wenn dabei keine Gefahr für irgendeine Person entsteht. Bestimmte Spielarten bergen Risiken und sind damit ungeeignet für Personen ohne besonderes Fachwissen und Erfahrung.
  •  

Unsere Regeln - mit Erklärung und Beispielen

  1. Sei höflich und benimm dich

    Wir wollen im Chat keine Beleidigungen, Obszönitäten, Beschimpfungen etc. Kommentare wie *rülps* oder *furz* sind ebenfalls unangemessen. Ein Mindestmaß an Höflichkeit und Umgangsformen ist genauso wichtig wie eine leserliche Schreibweise. Auch der übermäßige Gebrauch von bespielsweise "lol", "rofl", Keksen oder "xD" sorgt nicht für eine konstruktive Diskussion.

  2. Reduziere Andere nicht auf ihre Neigungen und wähle deinen Nickname mit Bedacht

    Respekt ist eine wichtige Grundlage im Umgang miteinander und wird gerade bei einem sensiblen Thema umso wichtiger. Betrachte andere als Individuen und nicht nur als eine Neigung. Dies beginnt schon bei Nicknamen, welche daher keine Visitenkarte darstellen sollten. Entscheide dich bitte darüber hinaus für einen festen Nicknamen. Das erhöht den Wiedererkennungswert und erleichtert Diskussionen.

  3. Spielen im Channel ist zu unterlassen

    Die SMJG stellt mit dem Channel eine Informationsplattform für Jugendliche und junge Erwachsene bereit. Dieser ist daher nicht für das aktive Ausleben von Neigungen oder für sexuelle Handlungen gedacht. Eine Definition von Spielen kann nicht vollständig gegeben werden. Auf jeden Fall gehören dazu: Schläge, Demütigungen, Fesselungen, und Unterwerfungsgesten sowie intensive Intimität in diese Kategorie. (Auch wenn ein solches Verhalten für manche Teilnehmende Lebensart und -einstellung ist, wird es nicht gewünscht.)

  4. Konstruktive Beteiligung

    Der Channel ist eine Informationsplattform. Eine solche funktioniert aber nur, wenn sich die Nutzenden aktiv an dieser beteiligen. Nur im Channel zu verweilen und sich nie themenbezogen zu äußern führt somit nicht zum Ziel dieser Plattform. Auch ausschließliches Herumtrollen ist einem aufklärerischem Channelklima nicht zutragend.

    Natürlich ist es am Anfang okay, erst einmal still das Geschehen zu beobachten, bis man den eigenen Platz gefunden hat. Fühle dich jederzeit motiviert, deine Fragen zu stellen. Niemand wird dich für diese auslachen, denn genau dafür sind wir da.

  5. Privatchats und Partnersuche

    Auch wenn es schon gesagt wurde: Die SMJG liefert mit dem Channel eine Informationsplattform. Diese ist ausdrücklich nicht für die Partnersuche gedacht. Wenn du versuchst, einen Partner für deine Neigungen zu finden, bist du hier an der falschen Adresse.

    Führe Diskussionen daher bitte vorrangig im Hauptchat und verlagere sie nur in Privatchats (Queries), wenn du die entsprechende Person vorher im Main gefragt hast und die Diskussionen entweder privat sind oder aufkommende BDSM-Themen stören könnten.

    Fremde Leute ungefragt einfach so in einem Query anzuschreiben wird bei uns nicht gerne gesehen. Das ist oft nicht gewünscht. Der Fokus liegt bei uns auf den Diskussionen im Channel - lerne die Leute dort erst einmal kennen und frage sie vorher im Main, bevor du sie privat anschreibst. Die Ops kannst du allerdings jederzeit privat anschreiben, wenn du Probleme, Beschwerden oder Fragen hast.

  6. Your kink is not my kink but your kink is okay

    Natürlich kann es vorkommen, dass andere sich über Neigungen unterhalten, welche du nicht teilst oder nachvollziehen kannst. An dieser Stelle denke immer an diese Überschrift. Natürlich ist es in Ordnung, Ansichten zu hinterfragen, achte dabei allerdings darauf, dass du deine Position wertungsfrei wiedergibst.

    Mit dieser Regel sollen selbstverständlich nicht die Risiken einiger Neigungen unter den Tisch gekehrt werden. Diese sollten auch in einer Diskussion Erwähnung finden, da sie für einen kritisch-konstruktiven Meinungsbildungsprozess notwendig sind.

  7. BDSM-spezifische Themen haben Vorrang

    Dies bedeutet, dass, wenn jemand ein solches Thema einwirft, der übliche Smalltalk vorübergehend eingestellt werden soll. Eventuell bestehende Diskussionen zu anderen Themen können im Zweifel in ein Query verlegt werden. Diese Regel dient dazu, gerade Neulingen eine übersichtlichere Gesprächsatmosphäre zur Verfügung zu stellen. Vielleicht hast ja auch du einmal eine wichtige Frage zu einem BDSM-Thema und möchtest dann auch nicht, dass diese in Gesprächen untergeht.

  8. Nicht-jugendfreie Angebote

    Diese Regel betrifft generell um jugendgefährdende und verbotene Inhalte. Wir wollen im Channel keine Links zu Ü18-Seiten oder Seiten mit pornografischen Inhalten, keine gewaltverherrlichenden Darstellungen etc.
    Verboten sind daher: Gewaltdarstellungen, Anreizen zum Rassenhass, Verherrlichung der NS-Ideologie, Diskriminierung von Menschen, Verherrlichung/Verharmlosung von Drogenkonsum, schwere Jugendgefährdung, Pornographie und Links oder Namensnennungen zu Seiten, aus welchen ein Angebot für ü-18-jährige klar abzuleiten ist. Dies lässt sich in vielen Fällen durch eine Altersabfrage beim ersten Aufruf der Seite, oder durch eine Einschränkung in den Nutzungsbedingungen erkennen. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du auf eine Seite verweisen darfst, schreibe einfach eine*n Op im Query an - wir sind ja genau für solche Fälle da.

  9. Rücksicht auf Neulinge

    An dieser Stelle sei auf http://www.smjg.org/chat/umgang/ verwiesen.

    Zusammengefasst: Jeder ist einmal neu gewesen. Nimm daher Rücksicht auf Neulinge und weise diese erst einmal freundlich auf die gewöhnlichen Abläufe im Channel hin. Auch ist es überaus unhöflich, Fragen von Neuen zu ignorieren, auch wenn du dieses Thema nicht zum ersten Mal diskutierst.

  10. Unterstütze die OPs

    Die Ops sind diejenigen, welche im Zweifel im Channel für Ordnung sorgen. Allerdings leisten auch diese ihre Arbeit nur ehrenamtlich und bekommen nicht immer alles mit. Wenn mal was nicht so läuft, wie es soll, sende eine Mail an ops@smjg.org oder schreibe eine*n Op im Query an. Dafür musst du nicht vorher im Main fragen.

    Es soll sich jede Person dazu aufgerufen fühlen, sich aktiv daran zu beteiligen, das Channelklima zu verbessern, sei es durch höfliche Hinweise auf ein gerade vorhandenes Thema oder auch das zuvor schon genannte freundliche Aufnehmen von Neulingen.

    Respektiere die Entscheidungen der Ops, wir versuchen den Main so besuchenswert wie möglich zu halten. Solltest du doch mit einem der Ops aneinandergeraten und mit einer Entscheidung nicht einverstanden sein, schicke bitte eine E-Mail an ops@smjg.org. Diese wird von allen Ops und Admins gelesen.

  11. Respektiere die Privatsphäre der Anderen

    Mache keine Queries oder Logs der breiten Öffentlichkeit zugänglich. Wir wollen, dass es hier möglich ist, sich ungezwungen über seine

    Neigungen auszutauschen. Du möchtest ja auch nicht, dass man hinter deinem Rücken über dich lästert. Überlege dennoch vorher, ob du persönliche Daten (Realname, Telefonnummer, Wohnort etc.) an Fremde weitergibst.

    Wenn du dich bedrängt oder beleidigt fühlst oder im Falle eines Regelverstoßes darfst du den Log natürlich an einen Op schicken - auch ohne vorher nachzufragen.

  12. Nein heißt Nein

    Akzeptiere ein "Nein" als ein solches! 

Außerdem noch ein paar generelle Punkte

  • Fakes sind nicht gern gesehen, seien es gefälschte Loginadressen oder Accounts oder Wechseln der Geschlechter. In unserem Channel geht es um echte Probleme und Neigungen mit all ihren menschlichen Auswirkungen.
  • Rumideln im Channel und Channelhoppen sind unerwünscht bzw. verboten. Genauso wie auf anderen Channels solltet ihr euch auch hier an die üblichen IRC-Verhaltensregeln halten. Klar mag nicht jeder sofort und unter allen Umständen irgendwas sagen. Vielleicht paßt das Thema grade nicht oder man möchte einfach nur zuhören, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Allerdings möge man sich selber überlegen, ob es einem gefallen würde, wenn immer jemand da ist, der nur und ausschließich "zuhört". Und am besten dann genau eine private msg losläßt wenn innerhalb einer Diskussion klar geworden ist, welcher Nickname denn nun einer Frau gehört. Auch das ewige Warten im Channel, bis "zufällig" der erste neu hereinkommende, weiblich klingende Nickname angesprochen wird, ist mehr als nervig. Längeres idlen ist daher verboten.
  • Schlussendlich kommen wir wieder an einen der Kernpunkte: "Gesunder Menschenverstand" ist auch bei uns Vorraussetzung, um am Chat teilzunehmen.

Warnung!

Bitte bedenkt, dass ein erstes reales Treffen mit Jemandem, den man sonst nur über das Internet oder das Telefon kennt, ziemlich große Gefahren birgt! Um unliebsamen Zwischenfällen vorzubeugen, ist es ratsam, sich bei den ersten Treffen covern zu lassen --> mehr dazu.