Anleitungen zur Einrichtung einer Chat-Software

Über ein Webinterface teilzunehmen, ist auf die Dauer ein wenig unbequem, dafür hat man nicht den Aufwand einer Installation. Wollt ihr dauerhaft chatten, ist eine Installation die bequemere Lösung. Dafür braucht ihr ein Programm, einen sogenannten Client.

Chat übers Web

Für alle, die nur mal kurz reinschauen wollen, gibt es ein Webinterface.

Chat mit einem IRC-Client

Falls ihr noch keinen IRC-Client habt, müsst ihr noch einen auf eurem Computer installieren.

Hier findet ihr nun mehrere Anleitungen für unterschiedliche Clientsoftware.

Sollte der Client, den ihr verwendet nicht aufgeführt sein, dann helfen vieleicht noch folgende Eckdaten: Der Channelname lautet "!smjg". Manche Clients bieten schon eine Vorauswahl von IRC-Netzwerken, hier ist nach "IRCnet" zu suchen. Sollte dies nicht auffindbar sein, oder keine solche Möglichkeit bestehen, fügt man einfach einen Server hinzu. Besonders bewährt haben sich dabei die Server der FU-Berlin (irc.fu-berlin.de) und der der TU-Ilmenau (irc.tu-ilmenau.de) sowie +irc.man-da.de. Eine größere Auswahl findet sich unter http://irc.tu-ilmenau.de/all_servers/. Vergiss bitte nicht Autorejoins in deinem Client zu deaktivieren und den Ident zu ändern.

Anleitung für AndroIRC - http://www.androirc.com/

AndroIRC ist ein IRC Client für die Smartphones mit Android-Betriebssystem.

Anleitung für Miranda IM - http://www.miranda-im.org/

Ein umfangreicher Instant-Messager-Client für Windows, der auch in den IRC verbinden kann.

Hier findet ihr eine zusätzliche Anleitung, wie man eine Rechtschreib-Prüfung in Miranda integrieren kann.

Anleitung für Pidgin - https://pidgin.im/

Ein weiterer umfangreicher Messenger mit Support für viele Chatprotokolle, im Gegensatz zu Miranda aber auch für Mac und Linux.

Anleitung für WeeChat - http://www.weechat.org/

WeeChat ist ein IRC Client für die Konsole unter Unix-Betriebssystemen.

 


 Warnung!

Bitte bedenkt, dass ein erstes reales Treffen mit Jemandem, den man sonst nur über das Internet oder das Telefon kennt, ziemlich große Gefahren birgt! Um unliebsamen Zwischenfällen vorzubeugen, ist es ratsam, sich bei den ersten Treffen covern zu lassen --> mehr dazu.