Regeln bei der Coververmittlung

  • Bitte nur ernst gemeinte Anfragen stellen! Absichtlich einen Fehlalarm zu provozieren, ist nicht lustig und kann zu rechtlichen Konsequenzen führen.
  • Alle Angaben, die ihr uns macht, müssen der Wahrheit entsprechen: Ansonsten können wir euch nicht helfen. So müssen wir z.B. der Polizei im Falle eines Falles euren richtigen Namen nennen können. Alle Informationen, die ihr uns gebt, werden von uns vertraulich behandelt und nur so lange aufbewahrt, bis der "Covereinsatz" erfolgreich abgeschlossen ist.
  • Sagt rechtzeitig vorher Bescheid, wenn ihr ein Cover möchtet (am besten mindestens eine Woche). Wir machen das ehrenamtlich und können euch sonst eventuell nichts auf die Schnelle organisieren.
  • Ihr werdet mit eurem "Schutzengel" ein Gespräch über die Hintergründe eures Treffens führen, damit wir euch individuell beraten können, was ihr zu eurer Sicherheit beachten müsst. Darüber solltet ihr offen reden. Wenn ihr deswegen bestimmte Wünsche an die Person eures "Schutzengels" habt (z.B. gleiches Geschlecht), dann schreibt das in das Freitextfeld: Wir werden diese nach Möglichkeit berücksichtigen.
  • Achtet während eures Dates darauf, dass ihr auch wirklich erreichbar seid (Handy dabei, aufgeladen, guter Empfang, ...). Informiert euren "Schutzengel" umgehend, wenn irgendetwas nicht nach Plan läuft. Das gilt auch für den Kontrollanruf am nächsten Tag!
  • Wir bieten euch unsere Hilfe an, aber wir machen das ehrenamtlich und können deshalb keine Garantien irgendeiner Art abgeben. In erster Linie seid ihr immer selbst für eure Sicherheit verantwortlich!