Zum Hauptinhalt springen

Die Antwort auf Fragen, die mit „Bin ich eigentlich der Einzige …“ anfangen, ist grundsätzlich „Nein“.

Ugols Law

Infos für Behörden

Werdegang der SMJG

Der SMJG e.V. ist ein im November 2008 gegründeter und 2010 als gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in Berlin. Seinen Ursprung hat der Verein jedoch bereits einige Jahre zuvor, nämlich seit Ende 2000. Ab da boten die Gründungsmitglieder des späteren Vereins unter der Domain www.smjg.org eine Webseite mit Informationsmaterial sowie eine Mailingliste für Interessierte an. Über diese Plattform konnten sich junge Menschen mit BDSM-Neigungen austauschen. Später kamen ein Forum, ein Chatroom im IRC und die Treffs in vielen deutschen Städten hinzu. Alle diese Angebote existieren bis heute und werden aktiv von über 140 Ehrenamtlichen betrieben und erweitert.

Die Arbeit der SMJG

Satzungsgemäßes Ziel des SMJG e.V. ist „die Unterstützung von jungen sexuell Devianten, die wegen ihres geistigen oder seelischen Zustandes auf Hilfe angewiesen sind“. Damit zielt unser Angebot ganz konkret in einen Bereich der Jugendarbeit und -aufklärung, der bei vielen anderen Organisationen nur Erwachsenen vorbehalten ist. Damit füllt der SMJG e.V. eine wichtige Lücke - denn sexuelle Neigungen zeigen sich bereits deutlich vor Vollendung des 18. Lebensjahres und Jugendliche benötigen daher bereits früher Informationen und Unterstützung. Dies ist in unserer Vereinssatzung festgehalten.
Eine zentrale Anlaufstelle in unserem Angebot ist diese Website. Außerdem organisiert die SMJG bundesweit über 30 monatliche Stammtische, sowie weitere in Österreich. Diese Stammtische werden von Ehrenamtlichen („Orgas“) organisert und geleitet.
Neben den Stammtischen sind Einzelberatungen für Jugendliche und ihre Eltern bzw. sonstige Erziehungsberechtigten und Angehörigen möglich, um auch bei persönlichen Schwierigkeiten kompetente Hilfestellung geben zu können. Diese Beratung wird lokal durch die Organisator*innen der örtlichen Stammtische sowie bundesweit über unser zentrales Sorgentelefon durchgeführt.
Durch die soziale Interaktion im moderierten Chat und auf den Stammtischen wird der Kontakt junger Menschen zu Gleichaltrigen gefördert, wodurch auch die Gefahr der Ausnutzung der Unerfahrenheit junger Menschen durch Ältere vermindert wird. Unser moderiertes Forum bietet vielfältige Informationsmöglichkeiten zu Themen rund um BDSM, aber auch Sexualität im Allgemeinen, beispielsweise zu den Themen Verhütung und sexuell übertragbare Infektionen. Durch Information lernen junge Menschen den verantwortungsvollen Umgang mit BDSM-Themen und vermeiden unnötige Risiken beim Ausleben ihrer Neigungen und im Umgang mit anderen Menschen oder Fetischobjekten.

Weitere Informationen

Wir sind zur Zeit dabei, einen Behördenleitfaden zu erarbeiten.

Wir stehen in Kontakt mit anderen Organisationen, wie dem BVSM e.V. und dem Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V.

Kontakt

Wir stellen ein Sorgentelefon und andere Beratungsangebote bereit.

Unseren Vorstand kann man per E-Mail erreichen: vorstand@smjg.org. Es gibt auch andere Kontaktmöglichkeiten.

Wir haben einen Jugendschutzbeauftragten und einen Datenschutzbeauftragten.